10 beliebte Heilpraktiker

18 total views, 1 views today

Heutzutage ist es üblich Heilpraktiker in Zusammenarbeit mit Ärzten zu sehen, um bestimmte Gebrechen zu behandeln. Viele Hausärzte empfehlen Krankheiten und Verletzungen auf Grundlage von wissenschaftlichen Beweisen anzugehen, aber viele Heilpraktiker stützen ihre Verfahren und Praktiken auf die Gesundheit des gesamten Körpers – alles, was zur allgemeinen Gesundheit beiträgt, nicht nur das aktuelle Problem. Bei manchen Menschen waren Heilpraktiker erfolgreich dabei Schmerzen und Symptome zu lindern, die von allerlei Erkrankungen inklusive Verletzungen und Stress stammen. Menschen scheinen sich an ganzheitliche und natürliche Methoden zu wenden, wenn nichts anderes funktioniert und viele Leute erleben positive Erfahrungen. Wenn Sie sich also überlegen, einen neuen Ansatz für Ihre Gesundheit auszuprobieren, dann sehen Sie sich an, was diese zehn beliebten Heilpraktiker anbieten können …

1. Osteopath

Osteopathie behandelt und stärkt den ganzen Körper, nicht nur Verletzungen, Krankheiten und Leiden. Dieser Ansatz wird gewählt, weil viele medizinische Probleme nicht nur den schmerzenden oder kranken Körperteil betreffen und Osteopathen zielen also darauf ab, den ganzen Körper zu heilen und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Das Verfahren basiert auf der Idee, dass unsere Körper die Fähigkeit haben sich selbst zu heilen und, indem verschiedene Regionen angesprochen werden, fördert und erlaubt es dem Selbstheilungsprozess zu beginnen. Osteopathische Ärzte durchlaufen eine harte Ausbildung, um die notwendigen Fähigkeiten zu erlangen, um Unterschiede im Körper, die ein Ungleichgewicht bedeuten, sowohl zu fühlen als auch zu spüren.

Da ein Osteopath Körperregionen, die nicht so funktionieren, wie sie sollten, identifizieren kann sowie Verletzungen oder früher verletzte Regionen ohne den Gebrauch von Tests wie Röntgen oder Ultraschall finden kann – ist es eine sehr interessante Form der Alternativmedizin. Obgleich nicht invasiv, benutzen sie ihre Hände und Finger um Probleme zu finden und in Regionen, die eine Behandlung brauchen, leichten Druck und eine genaue Anordnung auszuüben. Selbst nach nur einer Sitzung fühlt man sich meistens schon entspannt oder friedvoll.

2. Naturheilpraktiker

In vielen Fällen gehen Menschen mit Symptomen, die der Hausarzt nicht diagnostizieren oder deren Ursache selbst nach Tests und Untersuchungen nicht gelöst werden konnten, zum Naturheilpraktiker. Es ist eine der beliebtesten Formen der Alternativmedizin und hilft oft sogar gegen die schwersten Krankheiten und Zustände, besonders bei Menschen mit chronischen Beschwerden und Schmerzen, die niemals zuvor Linderung gefunden haben. Obwohl Naturheilkunde normalerweise nicht die erste Richtung ist, in die Leute gehen ,wenn sie krank sind, ist eine ihrer anderen Schwerpunkte die proaktive Prävention.

Naturheilpraktiker sind ausgebildet, Patienten dabei zu helfen bei ihrer Gesundheit proaktiv zu sein, indem sie ihnen helfen, einen gesunden Lebensstil zu führen und, je nach der persönlichen Situation, Veränderungen vorzunehmen. Ihre Arbeit basiert auch auf dem Prinzip, dass der ganze Körper behandelt werden muss, um gesünder zu werden. Egal ob Sie eine Vorerkrankung haben, Ihre allgemeine Gesundheit verbessern möchten oder das Risiko einer zukünftigen Krankheit reduzieren wollen, Naturheilpraktiker können helfen Sie zu führen, indem sie einen Behandlungsplan erstellen, der nur natürliche Techniken beinhaltet.

3. Masseur

Die Massage ist eine sehr bekannte Form der Alternativmedizin und viele Ärzte empfehlen ihren Patienten, aufgrund ihrer vielen erwiesenen Vorzüge, diese Behandlungsart in Anspruch zu nehmen. Es ist eine sehr vielseitige Behandlung und hilft gegen akute und chronische Beschwerden. Zum Beispiel werden Massagen zur allgemeinen Muskelerhaltung, gegen Stress, gezerrte und gerissene Muskeln, Migränen und Kopfweh, schwere Verletzungen von Auto- und Arbeitsunfällen sowie einer ganzen Reihe anderen medizinischer Probleme eingesetzt. Masseure zielen auf Muskeln ab, die von einer Verletzung oder Erkrankung betroffen sind, sowie auf Punkte, die nicht notwendigerweise in der Nähe der betroffenen Region sind, die aber zum Schmerz beitragen.

Die meisten Menschen kennen zumindest eine Form der Massage, bei der der Masseur die Muskeln mit Druck und Bewegungen seiner Hände, Unterarme und sogar Ellbogen bearbeitet. Es gibt allerdings tatsächlich einige verschiedene Massagetechniken, von der normalen Druckausübung und Massage angespannter Muskeln von Hand, bis hin zu heißen Steinen, die gezielt auf den Rücken gelegt werden. Es gibt eine Vielzahl von Kursen und Ausbildungen, die es einem Masseur erlauben sich auf eine Form der Massage zu spezialisieren, inklusive sanftem oder Tiefengewebe oder sogar Sport.

4. Akupunkteur

Die Beliebtheit von Akupunktur scheint permanent im Aufschwung zu sein und das aus gutem Grund. Akupunktur kann, wie Massagen und Naturheilkunde, eine wirksame Form von Alternativmedizin für eine Vielzahl von Erkrankungen sein und um wiederkehrende Probleme unter Kontrolle zu halten. Ein Akupunkteur sticht mit hoher Geschwindigkeit dünne Nadeln in bestimmte Körperregionen. Viele Leute finden den Gedanken an Akupunktur abschreckend oder es ist ihnen unwohl, an die Nadeln zu denken. Aber sie werden sehr schnell reingestochen und die meisten Leute fühlen kaum etwas, und das was sie fühlen, ist kein Schmerz.

Die Nadeln werden strategisch platziert, je nach dem, was der Akupunkteur behandelt. Laut Mayo Clinic wurden diese Stellen klassischerweise als Weg wahrgenommen um den Energiefluss auszubalancieren, von dem gedacht wurde, dass er durch Kanäle im Körper fließt. Heutzutage in Europa sehen traditionelle Akupunkteure diese Stellen als einen Weg Nerven, Muskeln und Gewebe zu stimulieren. Ungeachtet des alten oder des modernen Glaubens haben viele von dieser Behandlungsform profitiert und sie ist dafür bekannt chronischen Schmerz und Übelkeit zu reduzieren und merklich zu lindern.

5. Chiropraktiker

Chiropraktiker behandeln bestimmte Erkrankungen in der Wirbelsäule, den Nerven und den Gelenken. Sie manipulieren oder korrigieren Regionen, die Rückenschmerzen, Muskelkrämpfe, Krämpfe, chronische Kopfschmerzen und Gelenkbeschwerden verursachen oder dazu beitragen. Indem sie Gelenke zurechtrücken, versuchen sie Gelenkfunktion zu verbessern sowie Schmerzen und Entzündungen zu lindern. Obendrein kann ein Chiropraktiker Eis, Hitze, Massagen oder Dehnungen benutzen, oder Übungen und Streckungen für zuhause empfehlen. Sie könnten auch elektrische Reize benutzen oder in anderen Behandlungsformen ausgebildet sein, die sie, je nach Situation, zusammen mit der Manipulation einsetzen.

Eine Chiropraktik Behandlung ist eine weitere Form der Alternativmedizin, die, wegen des „Krachens“ oder der Korrektion des Nackens und des Rückens, die oft damit zusammenhängt, vielen Menschen unangenehm ist. Während viele Chiropraktiker ihre Patienten mit Druck und Bewegungen ausrichten, die das krachende Geräusch auslösen, verwenden viele Chiropraktiker einen Aktivator, der keine Manipulation benötigt. Manche Chiropraktiker arbeiten nur mit einer der Techniken, aber viele machen beide. Für diejenigen, die wirklich von einem Chiropraktiker profitieren würden, stellt es eine weniger invasive Wahl dar.

6. Reflexzonenmasseur

Was alles zur Reflexzonenmassage dazugehört und ihre Grundlagen sind in der Öffentlichkeit nicht so bekannt, wie andere Formen der Alternativmedizin, aber sie ist relativ beliebt. Es ist eine weitere Behandlungsform, die oft gewählt wird, nachdem der Patient andere Behandlungen und Medikamente ausprobiert hat, ohne eine Verbesserung zu sehen. Ein Reflexzonenmasseur übt Druck auf bestimmte Punkte der Hände, Füße und (gelegentlich) Ohren aus. Von den Punkten, auf die sie sich konzentrieren, wird angenommen, dass sie mit Organen und allen Körperteilen verbunden sind. Es wird vermutet, dass auf diese Punkte oder Reflexe Druck auszuüben, eine Reaktion auslöst, die dem Energiefluss des Körpers hilft.

Reflexzonenmassage reduziert erwiesenermaßen Schmerz, Angstzustände und Stress. Es gibt einige Kontroverse darüber, ob Reflexzonenmassage Krankheiten wie Asthma und Diabetes behandeln kann. Es fehlen wissenschaftliche Beweise, aber es gibt einen Grund, warum Menschen Reflexzonenmassagen nehmen, sie empfehlen und sogar loben. Interessanterweise benutzen andere Heilpraktiker manche der Methoden in ihren Behandlungen, zum Beispiel Masseure. Obwohl also noch mehr Forschung für eine größere Akzeptanz der heilenden Wirkung der Reflexzonenmassage benötigt wird, hat sie bereits vielen Menschen geholfen.

7. Homöopath

Homöopathen folgen, indem sie die medizinische Vorgeschichte einholen, nach Symptomen fragen und eine Untersuchung durchführen, einem ähnlichen Ansatz wie Allgemeinmediziner. Sie gehen aber noch einen Schritt weiter und bringen das Privatleben der individuellen Patienten in Erfahrung, sowie wie diese von ihren Symptomen betroffen werden (über körperliche Folgen hinaus). Homöopathen arbeiten hart, um sich ein Gesamtbild von ihren Patienten zu machen – deren Gesundheit in allen Lebensbereichen, inklusive Beziehungen, Schlafmuster, Essgewohnheiten und geistige Leistungsfähigkeit – um mit einer Diagnose zu helfen und über die richtige Behandlungsform zu entscheiden.

Homöopathische Heilmittel bestehen aus komplett natürlichen Zutaten, die dazu gedacht sind den Körper zu unterstützen sich selbst zu heilen. Der Fokus der Behandlung liegt nicht auf der Behandlung oder Überdeckung eines Symptoms – stattdessen richtet sich Homöopathie auf die Ursache und die Prinzipien der Medizin, um Symptome zu behandeln. Indem man die natürlichen Abwehrkräfte des Körpers verbessert und stärkt, benutzt man die Weisheit und die Fähigkeiten des Körpers ohne die Nebenwirkungen und Spätfolgen von nicht natürlichen Medikamenten. Wegen ihrer Verbreitung und Beliebtheit, wird Homöopathie in manchen europäischen Ländern nicht länger als Alternativmedizin angesehen.

8. Ayurvedaarzt

Ayurveda ist eine der ältesten Formen ganzheitlicher und hinduistischer Medizin und hat überall auf der Welt ihren Platz in westlichen Gesellschaften gefunden. Während der Fokus von Ayurveda unter den Ungläubigen Spekulationen ausgelöst hat, hat er Menschen über Tausende Jahre hinweg geholfen und ist sehr beliebt geworden. Die Vorgehensweise von Ayurveda beinhaltet den Einfluss auf und das Zusammenspiel des Körpers mit den fünf Elementen – Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Das übergeordnete Ziel ist es, elementare Energien ins Gleichgewicht mit dem Körper und Leben zu bringen.

Ayurveda offenbart Stärken und Schwächen des Körpers in Bezug auf jedes der Elemente und überbrückt diese Lücken dann mithilfe von Veränderungen im Lebensstil. Das könnte bedeuten die Ernährung umzustellen, sowie den Wohnort, Beziehungen, Berufe, Lebensstil und alltägliche Gewohnheiten zu verändern. Ein Ayurvedatherapeut stellt eine sogenannte Krankheitsanalyse zur Verfügung und unternimmt eine gründliche Recherche über alles in Ihrem Leben. Dann erstellen sie eine Diagnose und einen individuellen Behandlungsplan. Sie finden den besten Weg heraus die elementaren Teile Ihres Körpers zu stärken, um Ihnen zu helfen zu heilen und Gleichgewicht zu finden. Kräuter, Massagen, Entgiftungskuren und Ernährungsumstellungen sind oft Teil des Behandlungsplans.

9. Reiki Therapeut oder Meister

Reiki ist eine Behandlungsform, die auf den Patienten die sogenannte universale Lebensenergie überträgt. Es ist eine weitere Form Alternativmedizin, an die nicht jeder glaubt, aber die geholfen hat die Leben und Gesundheit von Menschen weltweit zu verbessern. Der Reiki Therapeut verbindet sich über seine Hände mit diesen Lebenskräften und überträgt die Energie, je nachdem ob man eine niedrige oder hohe Lebenskraft in seinem Körper hat. Wenig Energie macht Menschen anfällig für körperliche und geistige Krankheiten, wohingegen viel Energie Menschen erlaubt in allen Lebenslagen Erfolg zu haben.

Reiki ist eine natürliche und spirituelle Heilkunde, die den Patienten entspannt, aber man muss keine spirituelle Person sein, um davon zu profitieren. Reiki Meister lehren Studenten ihre Lebenskraftenergie zu finden und in Schwung zu bringen, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern. Es ist dafür bekannt Stress drastisch zu reduzieren, ein Hauptfaktor, der dem Körper Energie und seine Selbstheilungskräfte entzieht. Nicht in jeder Stadt gibt es einen Reiki Meister, aber, da mehr Menschen natürliche Behandlungsformen suchen, wächst die Anhängerschaft.

10. Aromatherapeut

Sie haben wahrscheinlich von Aromatherapie gehört und verbinden sie mit Ölen und Stäbchen, die man in vielen Einrichtungsläden erwerben kann. Ein Aromatherapeut verwendet tatsächlich essenzielle Öle und ist darin ausgebildet diese Öle anzuwenden und Mischungen zu erstellen, die bei der Heilung helfen können. Die essenziellen Öle bestehen aus mehreren Teilen und manche enthalten Kräuter, Blumen, Gewürze und Pflanzen. Der Gedanke ist, dass jede Zutat die Lebenskraft mitbringt, von woher sie stammt. Deswegen wird davon ausgegangen, dass die Öle die Fähigkeit haben die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen und zu stärken.

Aromatherapie wird normalerweise mit anderen Naturheilkundeformen zusammen angewendet. Man geht davon aus, dass es andere Behandlungen ergänzt, weil sie zusammenarbeiten den Körper natürlich zu heilen. Laut der Kanadischen Föderation der Aromatherapeuten besteht der Zertifizierungsprozess aus einer langwierigen Ausbildung und Tests über Anatomie, Physiologie, essentielle Öle und Aromatherapie. Es gibt weltweit auch eine große Menge anderer Ausbildungen und Zertifizierungsformen, was die Ansicht verstärkt, dass die Aromatherapie eine weitverbreitete und beliebte Form Alternativmedizin ist.